„Wohnen am Kloster“ in Betrieb

Dezentrale Heimversorgung in Eppelborn gestartet

 

14 Bewohner*innen des „Haus Hubwald“ sind in das neue „Wohnen am Kloster“ umgezogen. Im November 2020 waren dazu die Bauarbeiten gestartet, die durch das Eppelborner Ehepaar Kühn als Bauherr und überwiegend ortsansässige und regionale Firmen durchgeführt wurden.

Im neuen Gebäude entstanden nun 14 Plätze für eine sogenannte Dezentrale Heimversorgung (DHV). Normalität wird hier großgeschrieben und ein Klinikcharakter vermieden, auch wenn das Angebot der vollstationären Versorgung zugeordnet ist. Die Gestaltung der Wohngruppen orientiert sich an den Privathaushalten eines selbstständigen Wohnens. Die Wohngruppen selbst sind eingebunden in „normalen“ Wohnhäusern. Dadurch können alltagspraktische Fähigkeiten unter realen Bedingungen erlernt und ausprobiert werden.

Die Wohnungen und das Umfeld sind inklusiv, also mitten in der Gemeinde verankert, denn die Normalität wirkt sich positiv auf die Menschen mit Beeinträchtigungen aus. Die Bewohner*innen können das vielfältige Angebot der Stadt Eppelborn nutzen. Die Fußgängerzone, Einkaufsangebote und Freizeitaktivitäten sind direkt erreichbar. Zahlreiche Geschäfte, gastronomische Angebote und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung stehen zur Verfügung.

Weitere zehn Plätze der DHV sollen nun in einem Gebäude am Marktplatz in Eppelborn entstehen, die derzeit umgebaut werden. In diesem Gebäude wird es auch eine interne Tagesstruktur geben, die der Beschäftigung der Menschen mit Beeinträchtigungen dient und quasi eine Arbeitsnormalität vermitteln soll, bis schließlich die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit erfolgen kann. An beiden Wohnstandorten wird pädagogisches Betreuungspersonal vorhanden sein, welches die Menschen unterstützt und zum selbständigen Handeln anleitet. Das „Wohnen am Kloster“ ist – wie auch die künftige Wohngruppe am Marktplatz – organisatorisch dem „Haus Hubwald“ angegliedert. Die DHV ist eine Dezentralisierungsmaßnahme der Komplexeinrichtung im Ortsteil Habach, in der momentan insgesamt 196 Menschen mit Beeinträchtigungen leben.

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern