Weitergebildet in Palliative Care

„Haus im Glantal“ ist stolz auf Mitarbeiterin

Das „Haus im Glantal“ in Altenglan ist stolz, denn Mitarbeiterin Ramona Cooper hat einen Kurs nach dem Basiscurriculum Palliative Care (M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer) erfolgreich absolviert. 160 Unterrichtsstunden hat sie berufsbegleitend in der verbandseigenen „Akademie“ in Neunkirchen besucht und ist nun Palliative Care-Fachkraft.

Sie erlernte folgende Punkte: Grundkenntnisse der Tumorschmerztherapie und Symptombehandlung, Psychologische Aspekte der Krankheitsbearbeitungen, Kommunikation, Spezielle Möglichkeiten der Grund- und Behandlungspflege, Umgang mit Sterben, Tod und Trauer sowie kulturelle, religiöse und ethische Aspekte in der Sterbebegleitung.

Das Leitungsteam der Pflegeeinrichtung ist stolz und bedankt sich für das Interesse und den Einsatz von Ramona Cooper: „Wir unterstützen es, wenn sich Mitarbeiter*innen weiterentwickeln und dies der Einrichtung und ganz besonders den Bewohner*innen zugutekommt.“

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern