Vertraute Neuanfänge

Freudige Botschaften für das „Haus St. Barbara“ 

Freude über zwei altbekannte Gesichter im „Haus St. Barbara“. Zoi Pantou ist zwar kein Neuling in der Pflegeeinrichtung in Rehlingen-Fremersdorf, allerdings wagt sie dort einen freudebringenden Neuanfang. Denn die als Pflegehilfskraft eingestellte Mitarbeiterin hat sich dazu entschieden, in dem vertrauten Umfeld eine Ausbildung zur Altenpflegerin anzufangen. Bei der geschätzten Kollegin trifft diese Entscheidung selbstverständlich auf große Freude im gesamten Team. Ähnlich ist dies bei Julliette Szola der Fall. Ganz nach dem Motto ‚auch ein ungeplanter Weg kann zum Ziel führen‘, entschließt sie sich, nach ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr eine Ausbildung in der Altenpflege zu machen. Ursprünglich war dies überhaupt nicht die Absicht, umso schöner jedoch für den Pflegebetrieb, der sich nun weiterhin auf ihre Unterstützung verlassen kann. Somit an dieser Stelle ganz offiziell: herzlich willkommen beim Schwesternverband! Wir wünschen ganz viel Spaß und Erfolg.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern