Unsere Bildungseinrichtungen – Aus-, Fort- und Weiterbildung für Pflegekräfte und Angehörige

Die Idee, junge Menschen für den Pflegeberuf zu qualifizieren, stand am Beginn der Gründung des Schwesternverbandes vor 60 Jahren. Bis heute fühlt sich der Schwesternverband diesem Auftrag verpflichtet. Heute verfügt der Schwesternverband über Bildungsinstitute an drei Standorten.

Die Akademie im Schwesternverband in Neunkirchen/Saar

Die Akademie in Neunkirchen ist ein Zentrum für Bildungsarbeit im Schwesternverband. Hier bieten wir derzeit die Ausbildungen in der Alten- oder Heilerziehungspflege an.

Im Bereich der Altenpflege gibt es im kommenden Jahr allerdings eine Änderung. Ab 2020 sollen alle Auszubildenden der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistische Ausbildung erhalten, mit der Möglichkeit einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung zu wählen. Wer die generalistische Ausbildung im dritten Jahr fortsetzt, erwirbt den Abschluss zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann. Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können für das dritte Ausbildungsjahr statt des generalistischen Berufsabschlusses einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder der Kinderkrankenpflege erwerben.

Zum anderen begleitet und unterstützt die Akademie und Mitarbeiter*innen in Pflege und Betreuung beim Aufbau von beruflichen Kompetenzen durch eine Vielzahl an Weiterbildungen und Fortbildungsseminaren. Dabei stehen alle Angebote stehen nicht nur Mitarbeiter*innen des Schwesternverbandes, sondern auch Fachkräften anderer Träger offen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Fachschule für Altenpflege Nonnenweier/Südbaden

Auch in unserer Fachschule für Altenpflege in Nonnenweier bieten wir neben ab 2020 die Ausbildung zum/r Pflegefachmann / Pflegefachfrau an. Auch hier können Beschäftigte in der Pflegebranche oder Interessierte auf ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm zurückgreifen.

Erfahren Sie mehr hier.

Pflegeschule Bitburg/Eifel

Um dem Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken und jungen Menschen neue Berufsperspektiven zu eröffnen, hat der Schwesternverband in die Gründung einer Pflegeschule in Bitburg investiert, die trägerunabhängig, Auszubildenden der Region offen steht und 2018 ihren Betrieb auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne aufgenommen hat. Auch hier können Auszubildende ab 2020 den Abschluss zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann erwerben. Damit können Jugendliche aus der Kreisstadt und der Umgebung einen Beruf mit Perspektive und besten Übernahmechancen erlernen.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern