Tröstende Worte und selbstgeschriebene Lieder

Moderner und junger Chor begleitet Gottesdienste im „Haus im Glantal“

 

Seit Weihnachten werden die Gottesdienste im „Haus im Glantal“ einmal im Monat von Mitgliedern der freien Christengemeinde aus Ludwigsthal (Neunkirchen) bereichert, speziell mit Chorgesang. Die Gruppe will regelmäßig nach Altenglan kommen, um Zeit mit den Bewohner*innen zu verbringen. Mit ihrem Gesang schmücken sie die hauseigenen Gebetsstunden mit Liedern aus, die sie selbst verfasst haben. Außerdem verweilen sie in der Einrichtung und besuchen die Bewohner*innen auf Wunsch auch auf ihren Zimmern, schenken tröstende Worte. Diese wohltuenden Gespräche und Choreinlagen werden von den Bewohner*innen sehr gut angenommen und auch der Gottesdienst ist gut besucht. Die Idee dafür hatte Roger Krause, der selbst zur freien Christengemeinde gehört und schon zuvor ehrenamtlich im „Haus im Glantal“ tätig war.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern