Tierischer Besuch

Hoppelhasen im „Haus im Glantal“

 

Pünktlich zur Osterzeit hat das „Haus im Glantal“ Zuwachs bekommen. Zwei kleine, süße Osterhäschen vom Tierschutzbund Kusel verweilen derzeit in der Pflegeeinrichtung in Altenglan. Im Garten wurde extra für die Gäste ein kleines Gehege angelegt, in dem die Hoppelhäschen sich nun pudelwohl fühlen. Sie sind handzahm und lassen sich sogar aus der Hand füttern. Ein echter Publikumsmagnet – die Bewohner*innen freuen sich jeden Tag aufs Neue, den Besuch anzuschauen, anzufassen und zu bewundern. Die Hasen werden von den Mitarbeiter*innen der Sozialen Betreuung und den Bewohner*innen gepflegt und umsorgt. Alle sind sich einig, dass es eine tolle Bereicherung ist, die Tiere zu halten. Da kommt schon bei manch einem der Wunsch, doch einmal Hühner beherbergen zu dürfen. Der Garten ist groß, mal schauen was noch kommt… 🙂

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern