Royales Vergnügen

„Königinnentag“ im „Haus Marienhöhe“

 

Den sogenannten „Königinnentag“ führten die Bewohner*innen des „Haus Marienhöhe“ ein. Nach dem Tod von Queen Elisabeth II. entstand bei den Bewohner*innen der Pflegeeinrichtung in Dahlem  – mit Blick auf die Trauerfeiern in England – der Wunsch, mit einem solch besonderen Tag unter anderem an die verstorbene Königin zu gedenken. Das Thema rundum den königlichen Adel und die Königshäuser wurde von Sandra Groben, Mitarbeiterin der Sozialen Betreuung, vorbereitet und an mehreren Tagen gemeinsam mit den Senior*innen erarbeitet. Der Königinnentag fiel dann als wortwörtlich krönender Abschluss auf einen Sonntag. Mit selbst gebastelten Kronen ließen sich die Bewohner*innen ein königliches Mahl schmecken und blickten auf die vergangenen, schönen Tage zurück.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern