Popcorn statt Kaffee

Kinonachmittag beim „Haus Friedrich Ludwig Jahn“

Das „Haus Friedrich Ludwig Jahn“ hatte Kino-Premiere. Zum ersten Mal lies man in der Cafeteria der Einrichtung eine Filmvorführung stattfinden und traf damit ganz offensichtlich einen Nerv der vielen Bewohner und Bewohner*innen. Trotz frühlinghaftem Wetter und 17 Grad Celsius Außentemperatur, wurde sich zahlreich versammelt. Was selbstverständlich in keinem Kino fehlen darf, ist Popcorn. Praktisch, dass die Einrichtung über eine eigene Popcorn-Maschine verfügt, mit der Mitarbeiterin Manuela Huffer die leckere Knabberei zubereitete. Zusätzlich mit Chips und Softdrinks ausgestattet, stand dem Filmvergnügen nun nichts mehr im Wege. Vorgeführt wurde ein Film von Stan Laurel und Oliver Hardy, bekannt als „Dick & Doof“ mit dem Titel „Wir sind vom schottischen Infanterie Regiment“. Mit diesem Film, in dem die beiden Komiker wieder allerhand Durcheinander anrichten, konnten viele Bewohner*innen herzhaft lachen und die Sorgen des Alltags und um das aktuelle Kriegsgeschehen in der Ukraine für 80 Minuten vergessen. Diese tolle Idee lässt vermuten, dass sich die Cafeteria vom „Haus Friedrich Ludwig Jahn“ nun öfter in einen Kinosaal verwandeln wird.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern