Pflegedienst Bitsch in Schwanau übernommen

Pflegedienst an neuem Standort, aber für Kunden bleibt alles gleich              

Der Pflegedienst Bernd Bitsch in Schwanau-Allmannsweier steht unter neuer Trägerschaft. Die Schwesternverband Ambulante Pflege gGmbH wird den Betrieb mit rund 150 Kund*innen künftig führen. Für Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird sich nichts ändern. Durch die Integration in die Angebotsstruktur eines großen Trägers, ergaben sich für die Kund*innen und Mitarbeiter*innen weitere Vorteile.

Inhaber Bernd Bitsch hat sein Unternehmen bereits im Sommer an den Schwesternverband verkauft und geht nun zum Oktober in den wohlverdienten Ruhestand. Bernd Bitsch wünscht den Kolleg*innen und Kund*innen alles Gute für die Zukunft. Beim Schwesternverband sei sein Betrieb in guten Händen, der erfahrene Träger ist nach seinen Worten in der Region über Jahrzehnte engagiert, zuletzt durch die Übernahme von Angeboten des „Diakonissenhaus Nonnenweier“. Die Pflegedienstleitung wird Roman Wicher übernehmen, der bereits Leitungserfahrung, auch beim Schwesternverband, gesammelt hat und sich auf seine neue Aufgabe freut. Mit dem Abschied von Bernd Bitsch, der das Unternehmen 1994 aufgebaut und über 26 Jahre lang geleitet hat, steht eine weitere Veränderung an: der Pflegedienst zieht innerhalb der Gemeinde Schwanau um. Neue Räumlichkeiten werden derzeit auf dem Gelände des „Diakonissenhaus Nonnenweier“ neu hergerichtet. Bis zu deren Fertigstellung stellt das Diakonissenhaus Büroräumlichkeiten zur Verfügung. Von hier aus starten die Mitarbeiter*innen wie gewohnt, um die Kund*innen zuhause in den Gemeinden aufzusuchen. Hier ändert sich nichts, auch die Mitarbeiter*innen wurden alle übernommen.

Interessenten können sich weiterhin unter der Rufnummer 07824 – 3380 über die Angebote und Leistungen des Pflegedienstes informieren oder sich per Mail an das Personal wenden: pflegedienst-schwanau@schwesternverband.de

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern