Pflegeassistent werden

Rafael Nedelc arbeitet in den „Häusern im Eichenwäldchen“

 

Manchmal braucht es ein paar Anläufe, um den Job zu finden, den man wirklich gerne macht.
Auch Rafael Nedelc aus den „Häuser im Eichenwäldchen“ in Ottweiler kann da gut mitreden.
Er probierte sich in unterschiedlichen Berufen aus. Zum Geldverdienen war das okay, aber die Erfüllung war es für ihn nie: „Ich habe schon in einer Werkstatt und in einem Resteraunt gearbeitet. Dort hat es mir keinen Spaß gemacht“, gesteht er. Nun arbeitet er in der Pflegeeinrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Ottweiler und wird dort zum Pflegeassistenten ausgebildet. Der neue Job bringt ihm Freude: „In der Pflege zu arbeiten macht mir Spaß. Ich kümmere mich gerne um die Bewohner. Im Stationsalltag ist viel Abwechslung und nicht jeder Tag ist gleich.“ Rafael Nedelc hat seinen Weg gefunden. In der Pflege wird er gebraucht und erhält Wertschätzung, vor allem von den Bewohner*innen selbst. Das gibt ein gutes Gefühl und die Sicherheit, dass es die richtige Entscheidung war.

Mehr zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten in der Pflege findet Ihr hier:
https://ausbildung.schwesternverband.de/

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern