Noch mehr Familienfreundlichkeit

Der Schwesternverband ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

 

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist bereits seit Jahren ein wesentlicher Bestandteil der Personalarbeit des Schwesternverbandes. Seit 2017 sind die Unternehmen des Trägers sogar als familien- und lebensphasenbewusste zertifiziert. Nun wurde der Träger von Pflegeeinrichtungen und Diensten für Senior*innen und beeinträchtigten Menschen auch Mitglied im bundesweiten Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“.

Mit diesem Programm setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen. Das Programm bietet zum Beispiel das bundesweit größte Netzwerk für Unternehmen, die sich für Familienfreundlichkeit engagieren. So kann nun auch der Schwesternverband von aktuellem Expertenwissen und den Erfahrungen sowie guten Beispielen der über 7.300 Mitgliedsunternehmen profitieren. Verschiedene Plattformen können dabei für den Austausch von Informationen genutzt werden. Im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ lernen Unternehmen mit-und voneinander, wie sie die NEUE Vereinbarkeit jeweils betriebsspezifisch ausgestalten können.

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wurde 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Seither wächst es kontinuierlich und umfasst mittlerweile über 7.200 Mitglieder, vom Kleinstbetrieb bis zum DAX-Unternehmen. Das Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten vor allem kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.erfolgsfaktor-familie.de/

Mehr zum Schwesternverband und dem audit berufundfamilie finden Sie hier>>>

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern