Nicht wie geplant, aber trotzdem schön

Der Nikolausbasar im „Haus in den Auen“

 

Coronabedingt konnte der Nikolausbasar im „Haus in den Auen“ leider nicht wie geplant stattfinden. Es war aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich Gäste von außerhalb einzuladen, doch dank der Bewohner*innen und deren Besucher*innen wurde natürlich trotzdem einiges verkauft. „Es war wunderschön zu sehen wie die Bewohner*innen sich gefreut haben, ihre eigene, selbst gebastelte Dekoration zu sehen. Es hat wirklich Spaß gemacht“, berichtet Pflegefachkraft Beata Nawrot. Trotz der Umstände machten alle das Beste daraus und machten den  Nikolausbasar zu einem Erfolg. Wir haben es von dem „Haus in den Auen“ auch nicht anders erwartet.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern