Neue Impfrunde in Lichtenau

Mieter*innen der Service-Wohnungen erhielten Impfangebot

Die Mieter*innen der Service-Wohnungen in Lichtenau, die sich im ersten Stockwerk über dem „Haus St. Margarethe“ befinden, konnten sich freuen. Sie erhielten im März und April ein Impfangebot gegen das Coronavirus. Nachdem in Baden-Württemberg politisch entschieden wurde, dass nun auch Besucher*innen und Bewohner*innen von Einrichtungen wie etwa Tagespflegen oder Betreutem Wohnen bei der Impfung priorisiert werden sollen, bestellte Ute Rau, die Einrichtungsleiterin des „Haus St. Margarethe“, ein mobiles Impfteam ein. Zuerst fragte sie bei den Mieter*innen das Interesse ab, dann konnte es los gehen. Somit wurden die Mieter*innen des Service-Wohnens, die dies auch mochten, am 12.März und an Karfreitag, den 02.04.2021, durch ein mobiles Impfteam geimpft.

Als Dankeschön für ihre Engagement erhielt Ute Rau Anfang April von den Mieter*innen einen wunderschönen Blumenstrauß. Auch die Verwaltungskraft Martina Decker, die sich an diesem Tag in Urlaub befand, erhielt einen Gutschein, den sie ebenso für einen Blumenstrauß einlösen konnte. Alle Mieter*innen haben die Impfung sehr gut vertragen und konnten ohne Komplikationen das Osterfest feiern.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern