Mehr als 100 Pflanzen gesetzt

Grünanlage der Zentralküche in Illingen neugestaltet

Die Zentralküche in Illingen ist seit Oktober 2018 in Betrieb und nun kam der Wunsch auf, die Grünfläche seitlich der Zentralküche attraktiver zu gestalten. So wurde überlegt, wie die Fläche aussehen könnte. Der zukünftige Pflegeaufwand sollte ebenfalls berücksichtigt werden und auch eine naturnahe Begrünung für verschiedenste Insekten. Natürlich sollte auch ein Bezug zur Küche geschaffen werden. So kamen einige Ideen zusammen und mit Abstimmung mit Ralf Bendun, Gärtner beim Schwesternverband, wurden die Ideen in die Tat umgesetzt.

So wurde die bisherige Rasenfläche abgetragen und mit neuem Boden aufgefüllt. Zum Schutz der Pflanzen wurde noch ein Flies aufgelegt. Danach kamen auch schon die ersten Pflanzen. Weit über 100 Pflanzen wurden gepflanzt: von Kräutern wie zum Beispiel Minze, Petersilie und Schnittlauch, bis hin zu Liebstöckel und blühenden Bodendeckern zur leichten Hangsicherung. Die gesamte neugestaltete Fläche wurde mit Rindenmulch bedeckt, damit das Erdreich nicht allzu schnell austrocknet.

Da noch ein paar Pflanzen übrig blieben, wurde der hintere Bereich des Treppenaufganges kurzerhand von Küchenwirtschafterin Petra Müller aus der Verwaltung und Stefan Kirrbach, Einkäufer für Lebensmittel, neugestaltet. Somit fügt sich auch dieser Bereich in die gesamte Außenanlage ein, welche nun ein stimmiges Gesamtbild abgibt. Die Arbeiten zur Neugestaltung sind nun abgeschlossen und daher gilt ein besonderer Dank allen beteiligten Kollegen*innen, welche die Maßnahme tatkräftig von Beginn an unterstützt haben.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern