Manege frei!

Bewohner*innen der „Laurentiushöhe“ im Weihnachtszirkus

Am 2. Januar – dem letzten Tag seines Gastspiels – fuhren die Bewohner*innen der „Laurentiushöhe“ (Monika Reinert, Armin Schnur und Erich Kaiser) zusammen mit ihren Sozialen Betreuer*innen Melanie Balle und Dominik Holzner zum Weihnachtszirkus auf dem Festplatz der Saarterrassen in Saarbrücken-Burbach. Um 14 Uhr hatten alle im Dienstauto Platz genommen und es konnte losgehen. Die Vorstellung begann pünktlich um 15 Uhr. Clowns, eine „Gummi-Frau“, Hunde, Pferde, Kamele, Artisten auf dem „Todesrad“ sowie ein „lebensechter“ Dinosaurier brachten die Zuschauermenge immer wieder außer Rand und Band. In der Halbzeit gab’s für den kleinen Hunger Popcorn sowie zur Erfrischung kühle Getränke. Die Stimmung unter den Bewohner*innen war grandios. Am Abend ging’s dann voll schöner Eindrücke zurück nach Schwemlingen. Aber da inzwischen alle richtig hungrig geworden waren, wurde noch vor der Rückkunft ein Abstecher beim Merziger Mc Donald’s gemacht. Selbstverständlich wurde dabei auch an die Daheimgebliebenen gedacht und ihnen ein paar Burger mitgebracht. Auch wenn der Tagesausflug durchaus lang und anstrengend war, so war er doch – und diesbezüglich waren sich alle Mitfahrenden einig – eine schöne Abwechslung in dieser so restriktiven „Corona-Zeit“.

Die Zirkusbesucher*innen bedanken sich übrigens herzlich beim Förderverein der „Laurentiushöhe“, der diese Aktion finanziell erst ermöglicht hat, denn die Bewohner*innen wären nicht in der Lage gewesen, die Eintrittsgebühren aus eigener Tasche zu bestreiten.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern