Liebe in der Pflege

Eine Liebesgeschichte aus dem „Haus im Glantal“

 

In diesem Monat war Valentinstag. An diesem Tag -so sagt man- wird der Liebesengel Amor aktiv und schießt mit seinen unsichtbaren Liebespfeilen auf uns Menschen, sodass ganz viele von uns sich dadurch plötzlich verlieben sollen. Im Fall der zwei Mitarbeiter*innen Stefan Schütz und Aileen Schwarz vom „Haus im Glantal“ war Amors Hilfe überhaupt nicht nötig. Im 21. Jahrhundert braucht es dazu nichts weiter als eine „harmlose Whatsapp-Nachricht“. Die hat bei den beiden alles Weitere ins Rollen gebracht. Aus einer anfänglichen Sympathie wurde schnell mehr. Es folgte ein erstes Treffen und ein gemeinsames Essen, sodass sich die beiden seit mittlerweile drei Monaten ein glückliches Paar nennen können        .

Der Vorteil dabei, schon bereits vor dem Tag der Liebe sein passendes Gegenstück zu finden: Man kann in der Regel auch mit einer kleinen Aufmerksamkeit seines/-er Partners*in rechnen.

Wir freuen uns für die beiden jedenfalls riesig und wünschen ihnen für ihre gemeinsame Zukunft nur das Beste.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern