Lecker Latwerge

„Haus in den Auen“ kocht Marmelade

Es ist Zwetschgenzeit und Zwetschgenzeit heißt unter anderem auch Marmeladenzeit. Doch die kocht sich eben nicht von allein. Das wissen auch die Bewohner*innen des „Haus in den Auen“, sodass diese nicht lange brauchten, um tätig zu werden. Nachdem man die Zwetschgen erst entkernte und anschließend die Töpfe befüllte, wurde für eine lange Zeit gekocht. Währenddessen tauschten die Bewohner*innen gegenseitig ihre alten Geheimrezepte aus – so wie sie früher immer Zwetschgen-Marmelade zubereiten haben. Am nächsten Morgen wurde das selbstgemachte Pflaumenmus, auch Latwerge genannt, verkostet. Mit dem Ergebnis war man mehr als zufrieden, allerdings bemüht man sich, nicht alle Gläser bis Dezember schon geleert zu haben. Denn somit hätte man die Möglichkeit, ein paar davon auf dem bevorstehenden Adventsbasar zu verkaufen.

Doch selbst, wenn dieser Plan nicht aufgeht, wer könnte es ihnen bei einer solche Leckerei verübeln?

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern