Kleiner Weihnachtsmarkt

Regelmäßiger Weihnachtstreff beim „Haus St. Katharina“

 

Auch in diesem Jahr mussten wegen Corona viele Weihnachtsmärkte ins Wasser fallen. Doch für die Bewohner*innen des „Haus St. Katharina“ findet ein ganz privater, einrichtungsinterner Weihnachtsmarkt statt. Dazu wurden zwei Marktstände und ein Christbaum aufgebaut. Für die richtige Atmosphäre wurde dann zusätzlich auch an weihnachtlicher Beleuchtung gespart.

Einmal pro Woche bis Weihnachten treffen sich dort die verschiedenen Wohnbereiche voneinander getrennt auf eine Tasse Glühwein oder Punsch mit einer Bratwurst und einer Portion Pommes. Das alles geschieht selbstverständlich bei besinnlicher Weihnachtsmusik.

Die Einrichtung dankt dafür vor allem der Stadt Endingen, die die beiden Marktstände und die Weihnachtsbeleuchtung dafür zu Verfügung gestellt hat, sowie dem Förderverein, der den Glühwein und Punsch finanziert.

Auch wenn dieser Weihnachtstreff zumindest ein kleines Stück Normalität näherbringt, so findet natürlich trotzdem alles unter strengen Corona-Bedingungen statt. Wir sind jedenfalls beeindruckt, in was für einem weihnachtlichen Zauber das „Haus St. Katharina“ erstrahlt. Eine tolle Idee.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern