Kleine Feier zum Jubiläum

Schon 5 Jahre „Haus im Glantal“

Am 14.03.2016 war die große Eröffnung der Senioreneinrichtung „Haus im Glantal“ in Altenglan. Natürlich muss so ein Jubiläum gefeiert werden. Leider nicht so, wie man es sich gewünscht hätte, aber auch in der coronakonformen Variante hatten alle eine schöne Zeit. Aufgeteilt in Kleinstgruppen nach Wohnbereich, begrüßte die Einrichtungsleiterin Monika Jochum-Werth die Bewohner*innen und stieß mit ihnen und einem Gläschen Sekt an. In der schön dekorierten Cafeteria wurde man etwas nostalgisch und erinnerte sich an die ersten Bewohner*innen, die in der neuen Einrichtung begrüßt werden konnten. So zog Gertrud Jung als aller erste Seniorin ein. Dicht gefolgt von  Anneliese Emrich am 15.3.2016 und Herbert Ruth einen Tag später.

Das Rahmenprogramm war nicht nur von schöner musikalischer Untermalung und Snacks geprägt, sondern auch von einem tollen Gedicht, welches zwei Bewohner verfasst hatten:

„Heute vor 5 Jahren

hat die Welt erfahren,

dass in Altenglan – ohne Frage

in recht vorteilhafter Lage –

ein Pflegeheim eröffnet ward

und es war ein guter Start!

gut ausgestattet in das Gebäude

doch am besten sind die Leute,

die die vielen Bewohner betreuen

und sich an ihrer Arbeit freuen!

Ob Leitung, ob Verwaltung, ob der Sozialbetreuerinnen Gestaltung,

ob Service oder Küchenpersonal –

alles hier ist eine gute Wahl!

Die Pflegerinnen und Pfleger sind nicht vergessen,

an ihrem Wirken lässt sich besonders ermessen;

das Haus im Glantal ist sehr gut und das macht für die Zukunft Mut!

Dass ich hier bin, bin ich froh und mein Name ist

Klaus Groh“

Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung, anders als geplant, aber trotzdem gut. Wir wünschen alles Gute und noch viele weitere Jubiläen!

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern