In der Weihnachtsbäckerei

Das „Emma-Weizsäcker-Haus“ backt Plätzchen

Die Weihnachtszeit rückt nun in rasanter Geschwindigkeit näher und es dauert auch schon gar nicht mehr lange bis der erste Advent vor der Tür steht. Den Naschkatzen- und Katern unter uns kommt das sehr gelegen. Denn die Weihnachtszeit ist bekanntlich auch die Zeit leckerer Plätzchen und fluffiger Lebkuchen.

Und wo schmecken die am besten? Gute Frage. Aber wer’s selber macht, dem schmeckt es in der Regel immer besonders gut. Das weiß man auch im „Emma-Weizsäcker-Haus“, weshalb Bewohner und Bewohnerinnen zusammen mit Mitarbeiterin Marion Lotz Plätzchen zubereiten.

Da wurden mal gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Denn das Plätzchenbacken fördert die Handlungsplanung, Feinmotorik, Konzentration und auch die Wahrnehmung. Dazu machte das Backen einen großen Spaß und die fertigen Ergebnisse schmeckten vorzüglich.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern