Helau und Alaaf!!!

Feierlaune trotz Corona in der „Laurentiushöhe“

„Wir lassen uns die Feierlaune nicht verderben – auch nicht durch Corona!“ – das war gleichsam das Motto, unter dem die Kreativgruppe des D-Bereichs in der „Laurentiushöhe“ in Schwemlingen am Veilchendienstag ihre Faschingskostüme reaktivierte. Trotz Corona – oder besser gesagt: Corona zum Trotz, wollte man dort nämlich „die Feste feiern wie sie fallen“ – und insofern eben auch den diesjährigen Fasching. So gut es eben mit Hygienerichtlinien und Maßnahmen ging.

Gesagt, getan: Bereits am Morgen schlüpften Bewohner*innen wie Mitarbeiter*innen in die Verkleidungen und dann ging’s gruppenintern los. Die Gruppenleiterin Julia Kett hatte für das faschingstypische leibliche Wohl gesorgt und so gab es Knabbereien und alkoholfreier Sekt. Bei so einem närrischen Tag konnte auch Corona mal für diese Zeit (fast) vergessen werden.

Das Faschingstreiben der einzelnen Wohngruppen fand dann seinen Ausklang mit einer Polonaise und mit Faschingsliedern aus der Bluetooth-Box. Am Ende waren sich alle einig, dass es gut und wichtig ist, Corona keine Chance zu geben, einem dauernd einen Strich durch die Lust am Feiern zu machen.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern