„Haus St. Margarethe“ ist geimpft

Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen freuen sich

 

Die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen des „Haus St. Margarethe“ freuen sich: Sie haben diese Tage ihre zweite Corona-Schutzimpfung erhalten und gut vertragen. Bisher sind in der Pflegeeinrichtung alle gesund geblieben, sagt Einrichtungsleiterin Ute Rau. Sie hofft, dass es durch die Impfung nun auch in den nächsten Wochen und Monaten so bleibt. Die Bewohner*innen nahmen die Impfung dankbar an und wir fragten nach, warum sie sich haben impfen lassen, beziehungsweise, wie sie die Impfung sehen. Rita Mohr sagte: „Ich hab doch keine Angst vor so ‘nem kleinen Piecks!“ Ludwig Kurt ist gespannt: „Ich hab die Impfung gut weggesteckt. Mal schauen, ob es was hilft.“ Christel Iweleit denkt: „Was soll denn jetzt noch Schlimmes kommen.“

 

Neben 43 Bewohner*innen, die geimpft wurden, haben auch die Mitarbeiter*innen glücklicherweise die Möglichkeit zur Impfung erhalten. 27 Mitarbeiter*innen haben das Angebot wahrgenommen. „Die Impfteams waren super und haben einen tollen Job gemacht. Alles ist reibungslos gelaufen. Vielen Dank dafür“, sagt Ute Rau und blickt nun zuversichtlich aufs Frühjahr.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern