„Haus Neumünster“ bietet Perspektiven

Sebastian Jennewein beginnt Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft

 

Sebastian Jennewein gehört zu den Mitarbeitern des Schwesternverbandes, die im August in Ottweiler vom „Haus Bliesaue“ in das neue „Haus Neumünster“ umgezogen sind. Der 37-Jährige arbeitet seit vier beim Träger, war im „Haus Bliesaue“ bereits seit 2017 als stellvertretende Pflegedienstleitung tätig. Diese Funktion hat er jetzt auch in der neuen Pflegeeinrichtung auf dem Betzelhübel übernommen. Das neue Haus gefällt ihm sehr gut: „Endlich haben alle Bewohner Einzelzimmer, es ist ebenerdig, einfach schön – herrlich.“ Die gute Stimmung und den Neuanfang nutzt er auch selbst und startet einen neuen beruflichen Abschnitt: am 04. Oktober beginnt die Pflegefachkraft mit der Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft an der Akademie des Schwesternverbandes in Neunkirchen. „Es war eine eher spontane Entscheidung“, sagt Sebastian Jennewein: „Ich möchte zwar noch lange in der Pflege arbeiten, aber könnte mir schon vorstellen, irgendwann mal in die Leitung zu wechseln.“ Das könnte sich auch sein Vorgesetzter vorstellen, die ihn auf die Weiterbildung aufmerksam gemacht hat. Nun freut sich der 37-Jährige aber erst einmal auf die neue berufsbegleitende, schulische Herausforderung und natürlich auch die Arbeit im neuen Haus. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern