An die Presse. Fertig los!

Bewohner*innen des Haus im Glantal pressen eigenen Apfelsaft

Eine Bauernregel besagt: „Fällt im Fasching Schnee, rufen die Apfelbäum‘ Juchhe“. Nun, in diesem Jahr hat es an Fasching eher weniger geschneit, doch wird auch in diesem Jahr eine gute Apfelernte prognostiziert. Schon jetzt kann sich das Haus im Glantal vor Äpfeln kaum retten. Doch was macht man nur mit dem ganzen Obst, wenn man schon zig Apfelkuchen in den verschiedensten Variationen gebacken hat? Na klar – Apfelsaft!

Unsere Bewohner*innen trafen sich zum gemeinschaftlichen Entsaften. Hier wurden fleißig die Äpfel geschält, geschnippelt und in die Saftpresse gegeben. Natürlich wurden immer wieder kleine Apfelstückchen genascht und das ein oder andere Gläschen frisch gepresster Saft gekostet – selbstverständlich nur um die Qualität zu testen. Über den hausgemachten Apfelsaft können sich nun auch die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen freuen, die bei der Aktion nicht dabei sein konnten. Hmm, einfach lecker!

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern