Gedenkgottesdienst

Erinnerungen füllen das „Haus St. Anna“

Eine rührende Andacht. Das „Haus St. Anna“ richtete einen Gedenkgottesdienst für die Bewohner*innen aus. Dadurch sollte an alle Verstorbenen aus der Pflegeeinrichtung erinnert werden. Für jeden von ihnen wurde ein Kerze angezündet. Natürlich schwingt bei solchen Anlässen immer ein etwas trauriger Beigeschmack mit, doch wie zitierte Einrichtungsleiterin Jennifer Heilmann so schön:

„Erinnerungen sind kleine Sterne,

die tröstend in das Dunkel

unserer Trauer leuchten.“

Treffender hätte es an dieser Stelle nicht ausgedrückt werden können. Eine schöne Aktion.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern