Faschings-Waffeln

Das „Haus in den Auen“ genießt mal wieder

 

Das war ja mal eine leckere Fastnacht im „Haus in den Auen“. Die Pflegeeinrichtung ist mittlerweile im gesamten Schwesternverband dafür bekannt, dass die Bewohner*innen dort regelmäßig die tollsten Leckereien bekommen. Vor allem ist das der engagierten Mitarbeiterin Beata Nawrot von der Sozialen Betreuung zu verdanken, die nun schon wieder „zugeschlagen“ hat: Mit fluffigen Waffeln mit Obst, Sahne, Puderzucker und ein wenig Schokoladen-Soße schaffte sie es erneut, den Senior*innen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ein idealer Zeitpunkt, denn in Offenbach-Hundheim war man ein klein wenig traurig darüber, dass man pandemiebedingt auf eine Faschings-Feier verzichten musste. Doch nichtsdestotrotz ließen sich die Mitarbeiter*innen es sich nicht nehmen, kostümiert zur Arbeit zu kommen und ein wenig Freude zu verbreiten. Spätestens als diese nach und nach die Waffeln auf die Zimmer der Bewohner*innen brachten, war die Trauer auch schon überwunden.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern