Engel haben Gesichter

Bewohner*innen des „Haus im Glantal“ wurden überrascht

 

Die Tochter sowie die Enkelin eines Bewohners des „Haus im Glantal“ hatten sich zu Weihnachten etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie gestalteten Geschenktüten mit allerhand brauchbaren Sachen (Süßes, hochwertigen Pflegemitteln, Kartenspiel, Batterieteelicht, Strümpfe u.v.m), die sie für die Senior*innen zur Verfügung stellten, die wenig oder gar keinen Kontakt nach außen über Weihnachten haben können.

Und als Zugabe gab es einen Tierkalender von Johannes der Maler, der diese Kalender spendete. Diese Bilder hat er selbst gemalt und zu einem wunderschönen Kalender zusammengestellt.

Da es die Corona-Zeit nicht zuließ, dass die Geschenke persönlich bei den Bewohner*innen abgegeben werden konnten, besuchten Anita Fritz und Delia Rodrigues-Torres ihren Vater und Großvater, Herrn Erich Schröck, und brachten dabei die Geschenke mit. In einem wunderschönen Outfit überreichten sie die Päckchen. Die Verteilung übernahm dann Herr Schröck zusammen mit Margit Frombach, aus der sozialen Betreuung. Die Bewohner*innen freuten sich alle sehr darüber.

Danke an Frau Fritz, Frau Rodrigues, Herrn Maler und Herrn Schröck! Engel haben Gesichter.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern