Endlich angekommen im „Service-Center Schwanau“

Mitarbeiter des Pflegedienstes in Schwanau-Nonnenweier beziehen neue Räumlichkeiten

Erst im Sommer letzten Jahres wurde der ehemalige Pflegedienst Bitsch von der Schwesternverband Ambulante Pflege gGmbH übernommen. Vorübergehend zog das Team um den neuen Pflegedienstleiter Roman Wicher in Räumlichkeiten auf dem Gelände des „Diakonissenhaus Nonnenweier“, das ebenso zum Schwesternverband gehört. Nun haben die Mitarbeiter*innen des ambulanten Pflegedienstes neue Räumlichkeiten bezogen und arbeiten ab sofort unter neuem Namen: Service-Center Schwanau. Dieses ist in der Ottenheimer Str. 20b zu finden, am Ortseingang Nonnenweier, neben der bestehenden Pflegeschule und dem Diakonissenhaus, im Gebäude eines ehemaligen Dentallabors.

„Die Idee hinter einem Service-Center ist, dass wir hier als Ansprechpartner für die Kund*innen  oder Interessenten agieren. Es sind nicht nur unsere Büros, in denen die Dienstübergaben stattfinden und die Dienstpläne geschrieben werden, sondern es soll eine Anlaufstelle für diejenigen werden, die unseren Dienst in Anspruch nehmen möchten“, erklärt der Pflegedienstleiter Roman Wicher. Er hatte die Leitungsfunktion bereits unter der Geschäftsführung von  Bernd Bitsch inne und ist mit zum Schwesternverband gewechselt, wie auch alle Mitarbeiter*innen vom Pflegedienst Bitsch sowie die rund 175 Kund*innen, für die sich durch den Trägerwechsel nichts geändert hat.

Tagtäglich sind die Mitarbeiter*innen weiterhin unterwegs, um die Kund*innen zuhause aufzusuchen. Neben Pflege bietet der Dienst auch etwa Hauswirtschaftliche Leistungen und Fahrdienste an – für alle Interessierten in den Gemeinden Schwanau, Meißenheim, Neuried, Friesenheim, Kappel-Grafenhausen, Lahr-Hugsweier.

Bei Interesse melden Sie sich einfach im Service-Center und lassen sich beraten, unter der Tel. 07824 – 719970 oder per Mail: pflegedienst-schwanau@schwesternverband.de.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern