Ein Zug voller Geschenke

Grundschule Assamstadt überrascht Bewohner*innen

 

Inspiriert durch den Aufruf der Schulleiterin Isabell Hübner für das „Haus St. Wendelin“ zu malen, zu basteln und Briefe zu schreiben, ließen die Grundschüler*innen ihrer Kreativität freien Lauf. Aufgrund der Corona-bedingten Schulschließung, musste die Übergabe der tollen Geschenke leider etwas auf sich warten lassen, aber dafür freuen sich die Bewohner*innen nun umso mehr! Die Kunstwerke und Briefe wurden allerdings nicht einfach so überreicht! Aus schönen weißen Holzkisten, wurde eine Eisenbahn gebastelt, die die Präsente an die Senior*innen auslieferte. Die Gestaltung hat auch einen symbolischen Charakter: wir alle sitzen in einem Zug und werden gemeinsam diese schwere Zeit überstehen. Damit die Besucher*innen und Bewohner*innen die Eisenbahn wunderbar bewundern können, hat sie einen schönen Platz im Vorgarten der Einrichtung gefunden. Was für eine tolle Idee und schöne Geste!

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern