Ein „Haus an der Tauber“

Ersatzneubau des „Emma-Weizsäcker-Haus“ wächst

Das „Emma-Weizsäcker-Haus“, dessen Betrieb der Schwesternverband im Juli 2018 vom Ev. Diakoniewerk Schwäbisch-Hall e.V. übernommen hat, erfährt einen Neustart. Aktuell ist der Betrieb in einem ehemaligen Kreiskrankenhaus in Creglingen im Main-Tauber-Kreis untergebracht. Wenige hundert Meter entfernt realisiert die Firma Glöckle aus Schweinfurt nun einen Neubau mit 45 Einzelzimmern, zwanzig Senioren-Wohnungen sowie fünf Mitarbeiter*innen-Wohnungen. Somit wird die neue Einrichtung über sieben Zimmer mehr, als das „alte“ „Emma-Weizsäcker-Haus“ verfügen. Ab Mai 2022 soll das neuen Gebäude als „Haus an der Tauber“ eine zeitgemäße Versorgung für ältere Menschen in der historischen Stadt im Taubertal anbieten.

Eingebunden in ein Wohngebiet mit Blick ins Grüne, wurden hier alle Pflegeplätze auf einer Geschossebene geplant. Die Senior*innen leben dabei in drei gemütlichen Wohngruppen, die so angeordnet sind, dass das Personal möglichst kurze Wege zurücklegen muss. So bleibt mehr Zeit für das Wesentliche.

Die barrierefreien Service-Wohnungen in den darunterliegenden Geschossen sind, aufgrund der Hanglage, über separate Eingänge erreichbar. Alle Fragen rund um das Thema Service-Wohnen beantwortet Ihnen unser AnfragService-Wohnen-Team telefonisch unter  06824 909-167 oder per E-Mail  servicewohnen@schwesternverband.de.

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern