Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Das „Emma-Weizsäcker-Haus“ frühstückt

 

Wie könnte ein Tag besser starten, als mit einem leckeren Frühstück?

Die meisten Menschen werden das wohl kennen: Noch kaum sind die Augen am Morgen richtig geöffnet, schon fängt der Magen an zu knurren. Es brauch keine Wissenschaft um festzustellen, dass Schläfrigkeit in Kombination mit einem leeren Magen zu schlechter Laune führen kann. So ist es auch kaum verwunderlich, dass die sogenannten „Morgenmuffel“ so weit verbreitet sind.

Schlechte Laune mag man im „Emma-Weizsäcker-Haus“ allerdings so gar nicht, weder am Morgen noch am Abend. Aus diesem Grund gab es neulich ein leckeres Wohlfühlfrühstück mit zarten Brötchen und Croissants, fruchtigen Marmeladen, frischem Obst, einer Käse- und Aufschnittplatte, Orangensaft, Kaffee und eben all dem, was sonst noch so dazugehört.

Schlechte Laune gab es bei niemandem, nur volle Bäuche.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern