Das „Wohnen an den Kastanien“ ist in Betrieb

Neues Zuhause für 48 Menschen mit Beeinträchtigungen

 „Der Aufwand war groß, aber alles ist reibungslos verlaufen. Wir haben geöffnet, die Bewohner*innen strahlen“, freut sich Susanne Fasel, Regionalleiterin der Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen beim Schwesternverband. 32 Menschen mit Beeinträchtigungen sind Ende August in die neue Einrichtung des Schwesternverbandes in Schiffweiler-Heiligenwald umgezogen.

Einen Umzug für so viele Menschen mit Beeinträchtigungen zu organisieren ist schon eine Nummer, aber das Team rund um Susanne Fasel hat es geschafft. Schon eine Woche zuvor wurden die persönlichen Besitzstände der betreffenden Bewohner*innen der „Häuser im Eichenwäldchen“ gepackt und in die neue Einrichtung nach Heiligenwald gebracht. Am Umzugstag erfolgte dann der Umzug der Menschen. Mit kleinen behindertengerechten Bussen und insgesamt sechs Fahrten wurden die Bewohner*innen in ihr neues Zuhause gebracht. Da staunten sie nicht schlecht, plötzlich in einem neuen Zimmer zu stehen, das teils schon eingerichtet war; hell, freundlich und modern, mit eigenem Badezimmer. Den ersten Tag nutzten die Bewohner*innen zusammen mit den Mitarbeiter*innen die Zimmer um die persönlichen Gegenstände zu erweitern und zu dekorieren. Dann lernten sie natürlich auch die neuen Räumlichkeiten kennen. Insbesondere der große interne Tagesförderbereich ist hier hervorzuheben. Da der Großteil der Bewohner*innen aufgrund des Schweregrads und/oder der Komplexität ihrer Behinderung keiner externen Beschäftigung nachgehen können, wird in der neuen Einrichtung ein auf die individuellen Bedürfnisse, Vorlieben und geistigen sowie körperlichen Möglichkeiten zugeschnittenes Förderprogramm angeboten. Dieses umfasst drei Hauptbereiche: Bewegung, Aktivitäten des täglichen Lebens und Sozialkompetenzen sowie Musisches.  Im September ziehen weitere Bewohner*innen aus der eigenen Häuslichkeit sowie einer weiteren Einrichtung des Schwesternverbandes, dem „Wohnen für Kinder und Jugendliche, in das Haus um.

Weiter befinden sich in der neuen Einrichtung in Heiligenwald mehrere sogenannte Service-Wohnungen, die über den Schwesternverband angemietet werden können. Die Mieter*innen können Dienstleistungen wie ambulante Pflege oder hauswirtschaftliche Hilfen individuell dazu buchen.

Betrieben wird die neue Einrichtung zwar vom Schwesternverband, Eigentümer ist der geschlossene Immobilienfonds „GVG Heiligenwald GmbH & Co. KG“, der von der Pecunia Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH verwaltet wird. „Unser Fonds GVG Heiligenwald GmbH & Co. KG ist ein schönes Beispiel, wie private und institutionelle Investoren aus der Region über ihre Beteiligungen an einem geschlossenen Immobilienfonds die Modernisierung der Pflegeinfrastruktur im Saarland unterstützen. Wir als Kapitalverwaltungsgesellschaft sind stolz hier einen Beitrag leisten zu können und freuen uns auf die weiteren in Zusammenarbeit mit dem Schwesternverband geplanten Projekte“, sagte Alexander Blug Gesellschafter-Geschäftsführer der Pecunia Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH aus St. Ingbert.

Viele der Menschen mit Beeinträchtigungen, die in das „Wohnen an den Kastanien“ umgezogen sind, haben ihr Leben lang in den „Häusern im Eichenwäldchen“ in Ottweiler, ebenso eine Einrichtung des Schwesternverbandes, verbracht. Allerdings hat sich die große Komplexeinrichtung in Ottweiler in den letzten zehn Jahren verändert. Mit Unterstützung der Aktion Mensch wurden die Wohn- und Betreuungsangebote individueller auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bewohner*innen abgestimmt, teilweise in den umliegenden Gemeinden neu errichtet. 2019 wurde außerdem auf dem Gelände in der Fürther Straße ein komplett neues Gebäude eröffnet. Grundlagen dieser Veränderungen waren neben den persönlichen Bedürfnissen der Bewohner*innen auch die regionalen Bedarfe und das Leitbild der Inklusion. Statt 379 Pflegeplätzen an einem Standort verfügt der Einrichtungsverbund des Schwesternverbandes für Menschen mit Beeinträchtigungen nun über sechs dezentrale Standorte, überwiegend im Landkreis Neunkirchen, mit bedarfsgerechten Angeboten für verschiedene Zielgruppen.

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern