Das Examen gerockt!

15 Schüler*innen der „Laurentiushöhe“ bestehen die Prüfung

In diesem Jahr haben sich neun Altenpflegeschüler*innen, drei Altenpflegehelferschüler*innen sowie drei Heilerziehungspflegeschüler*innen aus der „Laurentiushöhe“ der Herausforderung des Examens gestellt. Es lag ein anstrengendes Jahr hinter ihnen: Sie mussten sehr flexibel reagieren, denn Corona-bedingt fiel die Schule zunächst eine Zeit lang aus, dann fand plötzlich doch wieder Unterricht statt und sie mussten für ganze zwei Monate ausschließlich und durchgehend die Schulbank drücken. Neue, das heißt andere, aus der Not geborene Prüfungsvoraussetzungen machten es in diesem Zusammenhang auch nicht leichter, sondern eher schwerer. Viele Fragen taten sich auf und blieben zum Teil unbeantwortet. Aber schließlich haben es fast alle dann doch noch geschafft. Und so ist die „Laurentiushöhe“ in diesem „besonderen“ Jahr auch besonders stolz auf die Azubis. Um die Leistung der Schüler*innen angemessen zu würdigen, wurde eine kleine Examensfeier im Café sowie im angrenzenden Innenhof der „Laurentiushöhe“ veranstaltet. Bei schönem Wetter und warmen Temperaturen warfen die beiden Pflegedienstleitungen Sabine Müller und Stephan Brachtendorf höchstpersönlich den Grill an und in gut saarländischer Tradition gab es Schwenker und Würstchen zur Stärkung. Neben anderen kleinen Köstlichkeiten wurde natürlich auch mit einem Sekt angestoßen. Neben anderen kleinen Köstlichkeiten wurde natürlich auch noch mit einem Glas Sekt angestoßen. Die kleine Feiergemeinschaft genoss das gemütliche Beisammensein, bei dem die geltenden Hygieneregeln natürlich eingehalten wurden. Alle waren froh gestimmt und erleichtert.

Und mit ebenso frohem Sinn geht‘s jetzt dem beruflichen „Ernst des Lebens“ in der „Laurentiushöhe“ entgegen. Wir alle wünschen den frisch Examinierten viel Erfolg für ihren Berufseinstieg und Freude bei der Arbeit!

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern