Audit „berufundfamilie“

Andrea Henkel über ihre Arbeit im „Haus Friedrich Ludwig Jahn“

 

Wir berichteten vor einigen Wochen über die Re-Zertifizierung der Unternehmen des Schwesternverbandes im Rahmen des „audit berufundfamilie“. Eine Mitarbeiter*in aus dem „Haus Friedrich Ludwig Jahn“ kann die Familienfreundlichkeit des Schwesternverbandes nur bestätigen. Sie erzählte uns ihre Geschichte:

 

Andrea Henkel (32) aus dem „Haus Friedrich Ludwig Jahn“:

 

„Ich bin examinierte Altenpflegerin und zudem Mutter einer Tochter im Grundschulalter und kann aufgrund der Schul-/ Betreuungszeiten nicht zu den regulären Schichten arbeiten. Mein vorheriger (langjähriger) Arbeitgeber war unflexibel, sodass mir nur die Dauernachtwache übrigblieb, welche u.a. auch gesundheitliche Folgen mit sich brachte. Ich war nicht glücklich mit der Situation. Dann habe ich erfahren, dass der Schwesternverband mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert ist.

Seit einem Jahr arbeite ich jetzt im ‚Haus Friedrich Ludwig Jahn‘ in Dudweiler. Ich wurde herzlich von einem tollen Team empfangen und bekomme tatsächlich Sonderarbeitszeiten damit die Kinderbetreuung gesichert ist und ich auch mit Freude meinem Beruf nachgehen kann. Auch jetzt in dieser besonderen Zeit wurde mir Rücksicht, sowohl vom Arbeitgeber als auch von anderen Kolleg*innen, entgegengebracht und eine passende Arbeitszeit ermöglicht. Ich habe wieder mehr Spaß an der Arbeit und bin stolz, in einem klasse Team wirklich Hand in Hand zu arbeiten.“

 

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern