Erste Absolvent*innen der Bitburger Altenpflegeschule

Weitere sieben Altenpflegeschüler*innen erhalten Zwischenzeugnis

In der neuen Altenpflegeschule Bitburg, die 2018 vom Schwesternverband eröffnet wurde, haben die ersten Altenpflegehelfer*innen die Ausbildung beendet. Damit gab es zugleich zwei Premieren in Bitburg: Zum einen absolvierten zum ersten Mal sechs Altenpflegehilfeschüler*innen ihre Abschlussprüfung in den Räumlichkeiten der Altenpflegeschule in Bitburg, zum anderen schlossen die Abschlusskandidat*innen ihre schriftlichen Prüfungen so gut ab, dass keine weitere mündliche Prüfung notwendig war.

Die ersten Altenpflegehelfer*innen erhalten Ihre Abschlusszeugnisse

„Das ist ein richtig tolles Ergebnis“, gratuliert Jörg Teichert, Vorstandsmitglied des Schwesternverbandes den Absolvent*innen. „Wir sind alle sehr stolz auf alle unsere Absolvent*innen. Und sie können alle besonders stolz auf sich sein. Nicht nur, dass der Beruf des Altenpflegers oder der Altenpflegerin ein sehr geschätzter und hochangesehener Beruf ist – sie sind mit Ihrer Arbeit und ihrem Engagement eine enorm wichtige Stütze für unsere Gesellschaft.“

Weiter verwies Jörg Teichert auf die wichtigen Änderungen kommender Ausbildungsjahrgänge. So sind die derzeitigen Absolvent*innen und Schüler*innen der letzte Jahrgang, der einen klassischen Ausbildungsweg zum/r Altenpfleger*in absolvieren konnte. Ab dem kommenden Jahr wird die Ausbildung generalisiert und die Berufsbezeichnung in „Pflegefachmann“ bzw. „Pflegefachfrau“ geändert.

Die Auszubildenden der Altenpflege erhalten Ihre Zwischenzeugnisse

Neu in der generalisierten Ausbildung wird sein, dass zukünftig alle Schüler*innen alle Pflegebereiche, von der Kinderkrankenpflege über die Altenpflege bis zur Krankenhauspflege, durchlaufen werden. Erst zum Ende der Ausbildung spezialisieren sie sich in einem Bereich.

Ebenso stolz sind Schulleiterin Meral Ertekin-Maus, stellvertretende Schulleiterin Lisa Ihl und Lehrkraft Petra Palzkill. „Wir gratulieren allen Absolvent*innen, aber auch allen, die heute ihr Zwischenzeugnis bekommen.“ Neben sechs Altenpflegehelfer*innen erhielten an diesem Tag, auch sieben Schüler*innen, ihr Zwischenzeugnis in der Ausbildung zum Altenpfleger*in. „Wir freuen uns sehr über die positiven Zeugnisse aller Schüler*innen und auch das überaus große Engagement, dass alle Schüler*innen und Absolvent*innen in der Schule und in den Ausbildungsstätten zeigen“, ergänzt Meral Ertekin-Maus.

Tatjana Hartwick (Mitte) schloss als Jahrgangsbeste die Ausbildung zur Altenpflegehelferin ab

Die Absolvent*innen und Schüler*innen der Altenpflegeschule Bitburg