Alt und Jung vereinen

„Haus Marienhöhe“ und „Familienzentrum“ in Dahlem beschließen engere Zusammenarbeit

Das „Familienzentrum“ und die Senioreneinrichtung „Haus Marienhöhe“ werden künftig enger zusammenarbeiten. Ziel des neuen gemeinsamen Projekts ist es, dass die Kinder des Familienzentrums und die Bewohner*innen des „Haus Marienhöhe“ gemeinsam schöne Nachmittage, frei nach dem Motto „Alt und Jung“, miteinander verbringen können.

Das erste Treffen fand bereits im Dezember im „Haus Marienhöhe“ anlässlich der Weihnachtsfeier statt. Die Kinder führten dabei für die Senior*innen ein Theaterstück auf, das allen große Freude bereitete. Zum Abschied überreichten die Kinder jedem/r Bewohner/in noch einen selbstgebastelten Papierstern. Darüber freuten sich die Beschenkten sehr und ließen die Sterne an ihren Zimmerfenstern aufhängen.

Nach diesem gelungenen ersten Zusammenkommen freuen sich schon alle Beteiligten auf ein Wiedersehen. Das findet bei einer Karnevalsfeier im „Haus Marienhöhe“ am 12. Februar statt. In beiden Einrichtungen laufen bereits die Vorbereitungen, so dass sich alle auf einen schönen Nachmittag mit karnevalistischen Darbietungen freuen können.

Judith De Weerdt vom Familienzentrum Dahlem und Frau Johanna Becker-Jenniches, von der Sozialen Betreuung des „Haus Marienhöhe“ arbeiten jetzt „Hand in Hand“.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern