Aktion macht „frohe Herzen“

 „Laurentiushöhe“ macht Tagesausflug in den Europapark

Nach langen zweieinhalb Jahren war es endlich wieder soweit: 43 Bewohner*innen und Begleiter*innen der „Laurentiushöhe“ in Merzig-Schwemlingen bekamen im Rahmen der sogenannten  Aktion „Frohe Herzen“ die Möglichkeit, zu einem kostenfreien Ausflug in den Europapark nach Rust. Nachdem sich abzeichnete, dass die Corona-Lage es vermutlich erlauben würde, bewarb sich Benedikt Heselhaus, Mitarbeiter im Case-Management der Laurentiushöhe, für die Einrichtung bei der im Herbst stattfindenden Sonderaktion „‘Frohe Herzen‘ des Freizeitparks“. Und tatsächlich: Im Oktober „flatterte“ überraschend die Zusage ins Haus, dass es 50 Freikarten für den 21. November gibt. Sofort machte Heselhaus die gute Nachricht in der Einrichtung publik – und es dauerte nicht lange, bis sich die Anmeldeliste gefüllt hatte.

Zwar gab es letztendlich doch keine „Punktlandung“ mit 50 Personen, aber 43 frohgelaunte Menschen machten sich schließlich mit dem „Sunshine-Bus“ der Firma Lambert-Reisen in aller Frühe des Stichtags auf gen Rust. Und offenbar handelte es sich bei den Mitfahrenden allesamt um „Engel“, denn es bewahrheitete sich das Sprichwort: „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“; den ganzen Tag bis in den Abend hinein blieb es trocken – und ab und zu lugte sogar auch mal die Sonne durch die Wolken.

So erlebten alle einen aktionsreichen Tag im Freizeitpark. Jeder und jede kam je nach Vorliebe auf seine/ihre Kosten: die einen bei einem geruhsamen Bummel durch die nachgebildeten Straßenzüge der verschiedenen europäischen Länder mit Einkehr in den jeweiligen Kaffeehäusern und Restaurants, die anderen bei rasanten Fahrten mit den Fahrgeschäften – insbesondere den gigantischen Achterbahnen. Auf der Rückfahrt waren jedenfalls alle hochzufrieden und schwärmten von ihren Erlebnissen. Ziemlich ermüdet, aber voll mit vielen schönen Erinnerungen kehrten alle Ausflieger*innen wohlbehalten wieder in der Einrichtung ein.

Ein besonderer Dank gilt dabei dem Förderkreis der „Laurentiushöhe“, durch dessen Sponsoring der Buskosten dieser tolle Tagesausflug überhaupt erst ermöglicht wurde.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern