Rechter Inhaltsbereich

26.06.2015

Was ist typisch Külsheim?

Schwesternverband bezieht Bürgerinnen und Bürger in Planungen ein


Külsheim im Main-Tauber-Kreis bekommt ein neues Pflegeheim. Im Rahmen eines Informationsabends möchten die Stadt und der Schwesternverband als Betreiber die Planungen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. "Wir wollen, dass die Senioren, die in unser Haus einziehen, sich zuhause fühlen", erläutert Stephanie Hübscher, die Regionalleitung des Schwesternverbandes, das Ziel der Veranstaltung. "Daher wollen wir in unsere Planung die Külsheimer einbeziehen, mit ihnen diskutieren und wir hoffen auch auf neue Ideen."

Deshalb wollen die Verantwortlichen des gemeinnützigen Trägers unter anderem erfahren, was für die ältere Generation "typisch Külsheim" ist oder welche Elemente im Garten nicht fehlen dürfen. Außerdem soll besprochen werden, wie das Vereinsleben und das Ehrenamt im Haus verankert werden können. Denn die pflegebedürftigen Senioren sollen weiter soweit es geht am Gemeindeleben teilnehmen können, betont Regionalleiterin Stephanie Hübscher.

Bürgermeister Thomas Schreglmann unterstreicht, dass die Gemeinde dringend zusätzliche Pflegeplätze benötigt, damit die Senioren nicht länger in andere Gemeinden wegziehen müssten. "Wir freuen uns, dass der Schwesternverband die Gemeinde so vorbildlich in die Planungen einbezieht." Daher hoffe die Stadtverwaltung auf eine rege Beteiligung.

Informationsabend Seniorenheim Külsheim
13. Juli 2015 um 19.30 Uhr
ehem. Wirtschaftsgebäude der Kaserne
Bürgermeister-Kuhn-Str. 6
97900 Külsheim