Rechter Inhaltsbereich

22.12.2016

Sicherheitsbeauftragte geschult

BGW schulte 20 Teilnehmer zum Thema Arbeitssicherheit


Rund 20 Mitarbeiter aus den Einrichtungen und Dienstes des Schwesternverbandes im Saarland und Rheinland-Pfalz nahmen im November an einem 2-tägigen Grundseminar zur Arbeitssicherheit teil. Jürgen Lauer und Michael Boos, die Fachkräfte für Arbeitssicherheit im Schwesternverband, hatten zur Fortbildung eingeladen und zwei Dozenten der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) engagiert. Die künftigen Sicherheitsbeauftragten wurden über Gefährdungen am Arbeitsplatz  aufgeklärt und lernten Maßnahmen kennen, diese abzustellen. Dabei ging es um breitgefächerte Themen wie Brandschutz oder Berufsunfälle, aber ebenso um die geeignete Beleuchtung, Lärm am Arbeitsplatz und Stolperfallen. Auch der richtige Arbeitsschuh spiele eine große Rolle, so lege eine Pflegekraft in der Tagesschicht zwischen fünf und acht Kilometer zurück. Der geeignete Schuh soll also nicht nur bequem sein, sondern auch ein gutes Profil und Klima besitzen. Susanne Schwarz und Klaus Mombauer von der BGW hatten dazu einen Mix aus Vorträgen und Gruppenarbeiten ausgewählt, um die Teilnehmer auch selbst zu fordern und mit einzubeziehen. Es wurde darüber diskutiert, wie verschiedene Gefahren beseitigt werden können, ob technisch, organisatorisch oder durch jeden einzelnen Mitarbeiter selbst. Der Schwesternverband bedankt sich bei den Teilnehmern sowie den Dozenten.



Die Teilnehmer mit den Organisatoren (links) und den Dozenten (rechts).