Rechter Inhaltsbereich

20.08.2015

Mehr Ausbildungsplätze für Sozialberufe

Akademie des Schwesternverbandes zieht nach Neunkirchen – Neue Altenpflegeschule


In der Kreisstadt Neunkirchen wird das Angebot an Ausbildungsplätzen und Fortbildungsangeboten in Sozialberufen deutlich ausgebaut. Die Akademie des Saarländischen Schwesternverbandes wird zum September 2016 nach Neunkirchen umziehen. Schon in diesem Herbst startet die neue Altenpflegeschule. Die Ausbildungsplätze in der Heilerziehungspflege wurden verdoppelt. Der Landkreis Neunkirchen vermietet dem Verband eine Etage in der Förderschule G am Jägermeisterpfad.
 
„Angesichts des demographischen Wandels brauchen wir gut ausgebildete Pflege- und Betreuungskräfte“, sagte  der Erste Beigeordnete des Landkreises, Karlheinz Müller, bei der Unterzeichnung des Mietvertrages. „Aus diesem Grund war es uns ein Anliegen, der Akademie des Schwesternverbandes hier bei uns im Kreis ein adäquates Raumangebot zu machen.“ Nach Renovierung stehen ab September 2016 in dem kreiseigenen Gebäude fünf Unterrichtsräume, mehrere Büros sowie eine Bibliothek zur Verfügung.

Für den Schwesternverband betonte das zuständige Vorstandsmitglied Jörg Teichert, dass man sehr froh ist, die traditionell hervorragende Ausbildung in der Heilerziehungspflege zukünftig in großzügigeren Räumen anbieten zu können. Hinzu komme das neue Angebot einer Altenpflegeschule. Mit Anerkennungsbescheid der Zentralstelle für Gesundheitsfachberufe vom 21.05.2015 stehen mit Ausbildungsbeginn 01.10.2015 zukünftig 175 Ausbildungsplätze in der Altenpflege für alle ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungsträger in der Region zur Verfügung. Zudem schließt der Schwesternverband einen weißen Fleck auf der Landkarte, denn der Landkreis Neunkirchen war bisher der einzige, in der es keine Altenpflegschule gab.  „Dieser Beruf bietet für junge Menschen eine sehr gute Zukunftsperspektive. Die neuen Räume in Neunkirchen sind zudem sehr attraktiv, da sie sehr zentral und verkehrsgünstig gelegen sind.“ Bahnhof und Bushaltstelle sind fußläufig erreichbar und genügend Parkplätze stehen auch zur Verfügung.
Die Altenpflegeschüler werden ihre Praxiszeiten in den Pflegeeinrichtungen absolvieren, mit denen sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben und die Theorieblöcke in der Altenpflegeschule in Neunkirchen besuchen. „Es ist erfreulich, dass bereits so viele Ausbildungsbetriebe unterschiedlicher Träger ihre Altenpflege-Azubis an der Altenpflegeschule des Schwesternverbandes angemeldet haben“, sagt Jörg Teichert.

Für die Kreisstadt begrüßte der Beigeordnete Sören Meng das Engagement von Kreis und Schwesternverband und stellte das neue Angebot in den Zusammenhang der Stadtentwicklung. „Nach der Ansiedlung der asw Berufsakademie ist der Umzug der Akademie des Schwesternverbandes mit zwei Ausbildungsgängen und dem Fort- und Weiterbildungsangebot eine deutliche Stärkung unserer Stadt.“

Info:

Die Akademie bietet eine Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in sowie zum/zur  Heilerziehungspfleger/in an.
Hinzu kommt eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungen. Die umfangreichen Angebote finden Sie unter:
http://www.schwesternverband.de/?id=825



v.l.n.r.: Jörg Teichert, Vorstand Schwesternverband, Stefanie Neukirch, Leiterin des Fachbereiches Ausbildung der Akademie, Stadtbeigeordneter Sören Meng und Kreisbeigeordneter Karlheinz Müller vor dem Schulgebäude.


Bei der Vertragsunterzeichnung.