Rechter Inhaltsbereich

14.03.2014

Kooperation mit Barmherzigen Brüdern Rilchingen

Gemeinsame Heilerziehungspflege-Ausbildung beginnt im September


Der Saarländische Schwesternverband e.V. und die Barmherzigen Brüder Rilchingen beschließen eine Kooperation zur Ausbildung von Heilerziehungspflegern/innen. Damit wollen die beiden Träger ihr Knowhow bündeln und Auszubildende fit für die Zukunft machen.

Für den Schwesternverband bedeutet die Kooperation konkret, dass die Schüler, die ihre theoretische Ausbildung an der verbandseigenen Akademie in Ottweiler absolvieren, die praktische Ausbildung künftig auch in Rilchingen, in den Einrichtungen der Barmherzigen Brüder, durchführen können. Andersherum besuchen die Schüler aus Rilchingen ab Sommer 2014 den theoretischen Unterricht der Akademie des Schwesternverbandes in Ottweiler.

Am 01. September beginnt der einjährige Vorbereitungskurs der Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in. Die Schüler absolvieren dabei ein Praktikum in einer Einrichtung des Schwesternverbandes oder der Barmherzigen Brüder Rilchingen und besuchen einmal in der Woche die Fachschule in Ottweiler. Sie  werden ebenso wie die Praxisanleiter der Einrichtungen vom Lehrpersonal der Akademie unterstützt. Ein enger Austausch zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung ist damit gewährleistet. An den Vorkurs schließt sich eine zweijährige theoretische Fachschulausbildung in Ottweiler an. In dieser Zeit finden acht Wochen Praktikum statt. Dazu erhalten sie von den Schuldozenten Praxisaufträge mit dem Ziel, theoretische Ausbildungsinhalte in der Praxis einzuüben. Die Ausbildung schließt mit dem fachpraktischen Jahr, das wieder komplett in den Einrichtungen durchgeführt, aber vom Lehrpersonal der Akademie begleitet wird. „Besonders zu erwähnen ist die gleiche Gewichtung von pädagogischen und medizinisch pflegerischen Ausbildungshinhalten“, sagt Akademieleiterin Stefanie Neukirch und fügt hinzu: „Die Kompetenzen, die in der Ausbildung erlernt werden, ermöglichen die ganzheitliche Betreuung von Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen in der gesamten Lebensspanne.“

Seit 1994 werden in der Fachschule des Schwesternverbandes  - der Akademie – Heilerziehungspfleger ausgebildet. Die Erfahrungen mit den Ausbildungsgängen werden in regelmäßigen Evaluationen für die künftige fachliche Ausrichtung der Fachschule genutzt. Fragen zur Ausbildung oder auch Bewerbungen werden jederzeit von beiden Trägern entgegen genommen.

Mehr Informationen erhalten Sie bei unserer Akademie oder den Barmherzigen Brüdern Rilchingen.



Stefanie Neukirch (3.v.l.), Leiterin der Akademie des Schwesternverbandes, und Oliver Heydt (r.), Kaufmännischer Direktor der Barmherzigen Brüder Rilchingen, unterzeichnen den Kooperationsvertrag zur Ausbildung von Heilerziehungspflegern.