Inhaltsbereich

Info-Broschüre zum Download


Bewohnerin mit Pflegerin des Hauses am Schachenwald in Waldmohr
Bewohner im Eifelhaus in Bitburg

Rechter Inhaltsbereich

Gute Perspektiven - Arbeiten beim Schwesternverband

Berufe in Pflege und Betreuung bieten zukunftssichere Arbeitsplätze. Denn aufgrund des demographischen Wandels steigt der Bedarf nach Dienstleistungen für alte, kranke und behinderte Menschen. Motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte wie Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen oder Heilerziehungspfleger/innen werden besonders gesucht.

Wir beschäftigen in unseren Einrichtungen auch Köche, Sozialarbeiter, Handwerker, Hauswirtschaftskräfte, Bürokaufleute etc. Schauen Sie einfach in unsere Stellenangebote oder senden Sie eine Initiativbewerbung an unsere Einrichtungen.

Attraktiver Arbeitgeber

Mit seinen Einrichtungen und Diensten ist der Schwesterverband dabei sicher einer der attraktivsten Arbeitgeber. Denn der frei gemeinnützige Trägerverein orientiert seine Angebote am Bedarf der Menschen und nicht an einer Mission oder am Gewinn. Wir verstehen unsere Arbeit immer als Teil eines Gemeinwesens. Wir haben ein christliches Menschenbild, d. h. jedes Leben hat einen Wert an sich und wir bemühen uns, immer die individuellen Chancen der Bewohner im Blick zu haben.
Das Gleiche gilt aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn auch diese haben im Schwesternverband persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, insbesondere durch die Einrichtungen mit unterschiedlicher Größe und differenzierten Profilen. Mitarbeiter haben beispielsweise die Wahl, ob sie in der Altenhilfe oder den Diensten für Menschen mit Behinderungen arbeiten wollen, ob in einem Haus mit 68 oder auch nur 42 Plätzen, ob sie allgemeine Altenpflege als „ihre“ Aufgabe ansehen oder sich z.B. in Palliativpflege bzw. Demenzbetreuung spezialisieren wollen.
Derzeit arbeiten im Schwesternverband 2.800 Mitarbeiter in 35 Einrichtungen und Diensten in fünf Bundesländern.

Die Arbeitsbedingungen im Schwesternverband beruhen auf Tarifverträgen oder transparenten Grundsätzen, je nach Tochtergesellschaft und Einsatzgebiet. 

In den Einrichtungen und Diensten verfügen wir über eine überdurchschnittliche Fachkraftquote; die Pflegekräfte werden durch Hauswirtschaftskräfte unterstützt, so dass mehr Zeit für die Pflege bleibt. Und wir  beschäftigen keine Fremd- oder Leiharbeitsfirmen, weder in der Pflege, noch in der Reinigung oder der Speisenversorgung.

Fort- und Weiterbildung

Unsere verbandseigene Akademie bietet allen Mitarbeitern viele interne Fort- und Weiterbildungen an, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ständig weiter zu qualifizieren. Auch unterstützen wir gerne Qualifizierungen unserer Mitarbeiterinnen, die sich weiterentwickeln möchten.

Freiwilligendienste

Auch Freiwilligendienste können in den Einrichtungen des Schwesternverbandes geleistet werden. Alle Häuser bieten Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) oder des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Dort können Sie wertvolle Lebenserfahrungen sammeln. Je nach Interesse bieten die Häuser verschiedene Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Betreuung, Pflege, Hauswirtschaft, Haustechnik, Gartenarbeit oder Service an.