Inhaltsbereich


Rechter Inhaltsbereich

30.07.2015

Name gefunden: Haus im Glantal

Richtfest in Planung


„Haus im Glantal“ wird die neue Pflegeeinrichtung in Altenglan heißen. Zusammen mit der Gemeinde und der Bevölkerung war der freigemeinnützige Träger auf die Suche nach einem passenden Namen gegangen, hatte öffentlich um Vorschläge gebeten und ist nun fündig geworden. Über 40 Namensvorschläge sind eingegangen, was vor allem Regionalleiterin Andrea Laux vom Schwesternverband freut: „Das zeigt uns, dass vonseiten der Bürgerinnen und Bürger eine großes Interesse an der neuen Pflegeeinrichtung besteht und ich hoffe, dass wir uns mit dieser Akzeptanz gut in die Gemeinde integrieren können.“

Die Bauarbeiten des „Haus im Glantal“ schreiten gleichzeitig schnell voran, sodass noch im August Richtfest gefeiert wird. Das dreigeschossige Haus befindet sich mitten im Ort, zwischen Eisenbahn- und Bahnhofstraße und wird von der Projekta GmbH aus Prüm gebaut. Es wird sechs Wohngruppen für insgesamt 86 pflegebedürftige Senioren nach dem Hausgemeinschaftskonzept des Schwesternverbandes geben. Im Erdgeschoss sind außerdem 12 Seniorenappartements integriert, die im Rahmen eines Service-Wohnens vermietet werden. Eine Cafeteria, die selbstverständlich auch für Nachbarn und Spaziergänger geöffnet ist, rundet das Angebot ab. Informationen zur Einrichtung erteilt Regionalleiterin Andrea Laux, Tel.: 06858 – 97910 oder andrea.laux(at)schwesternverband.de