Inhaltsbereich


Rechter Inhaltsbereich

20.12.2017

Senioren in der Schule

Kooperation zwischen „Haus Luzia“ und der örtlichen Realschule plus


In Zeiten des demografischen Wandels, der sich gerade auch in der Eifel stark bemerkbar macht, soll die junge Generation das Bewusstsein für den immer größer werdenden Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft und deren Belange entwickeln. Zum Auftakt einer langfristig angedachten Kooperation zwischen dem  „Haus Luzia“ und der örtlichen Realschule plus in Manderscheid folgten der Einladung des Schulleiters Herrn Weins im November fünf Bewohnerinnen in die örtliche Bildungsstätte. Dort wurden sie von Herrn Weins und seiner Kollegin empfangen und erhielten von ihm eine persönliche Führung durch das Schulgebäude, um sich ein Bild davon machen zu können, wie sich der Alltag in einer modernen Schule gestaltet.
Für Überraschung sorgte dabei zunächst vor allem die Größe der Schule mit einigen hundert Schülern, die der Schulleiter im Vergleich zu Großstadtschulen zwar als verhältnismäßig klein bezeichnete, die Senioren, die sich mehrheitlich an die "Zwergenschulen" ihrer Kindheit erinnerten, dennoch beeindruckte.
Eine Musikklasse hatte einen kleinen Vortrag vorbereitet und mit Interesse ließen sich die älteren Menschen ein sogenanntes "White Board", eine "Hightech-Schultafel", erklären. Sichtliches Staunen erzeugte die Tatsache, dass auch in einer modernen Schule noch Wert auf die Vermittlung grundlegender Tugenden gelegt wird. So berichtete der Schulleiter mit Nachdruck, dass es an seiner Schule ausschließlich saubere Schultoiletten gebe und das Wegwerfen von Mittagessen während seiner Aufsicht ein Tabu sei. Für Schulleiter Weins ist der zukünftige aktive Austausch zwischen der Senioreneinrichtung und seiner Schule eine Herzensangelegenheit. Mit vielen Eindrücken kehrten die fünf Besucherinnen von ihrem "Schulausflug" zurück. Über das Erlebte und Gesehene wurde sich im Anschluss noch rege untereinander und mit anderen Bewohnern ausgetauscht.


Am 23. und 24. November stand dann der zweite Besuch zu den Projekttagen in der Realschule an. Die Senioren hatten die Möglichkeit in den unterschiedlichen Gruppen reinzuschauen und auch aktiv mitzuwirken.
Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse waren am 13. Dezember zu Besuch im „Haus Luzia“ und haben Lieder und Gedichte vorgetragen. Im Anschluss erhielt jeder Bewohner ein selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk.
Ab Januar ist geplant, eine Schul-AG ins Leben zu rufen, bei der interessierte Kinder im alle zwei Wochen ins „Haus Luzia“ kommen und gemeinsame Aktivitäten mit den Senioren zu unternehmen.