Inhaltsbereich

Rechter Inhaltsbereich

11.01.2017

Eröffnung offiziell gefeiert

Neue Räumlichkeiten werden vorgestellt


Bereits im Sommer 2016 ist die Akademie des Schwesternverbandes von Ottweiler in neue Räumlichkeiten nach Neunkirchen umgezogen. Nun wurde zu einer offiziellen Eröffnungsfeier eingeladen, bei der die modernen Schulräume, die Bibliothek und die Büros besichtigt werden konnten.

Mehr Platz, eine verkehrsgünstige Lage und modernere Schulräume waren Gründe, die Akademie in die Kreisstadt zu verlegen. Seit September 2016 vermietet nun der Landkreis Neunkirchen dem Verband eine Etage in der Förderschule G am Jägermeisterpfad. Damit wurde das Angebot an Ausbildungsplätzen und Fortbildungsangeboten in Pflege- und Sozialberufen im Landkreis deutlich ausgebaut. Die Akademie bietet Ausbildungsplätze in der verbandseigenen Altenpflegeschule, der verbandseigenen Heilerziehungspflegeschule sowie  ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen für Pflegefach- und -hilfskräfte, Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter an.

Nachdem Jörg Teichert, Vorstandsmitglied des Schwesternverbandes, zu Beginn der Feier die Gäste begrüßt und die Akademie und ihre Angebote vorgestellt hatte, sprachen auch politische Vertreter ihre Grußworte, darunter Landrat Sören Meng. Er sprach den demographischen Wandel und die Wichtigkeit der Arbeit der Akademie an, die Schüler/innen auszubilden. Alexandra Heinen, Referatsleiterin für Pflegefachberufe, überbrachte Grüße von Ministerin Monika Bachmann und Staatssekretär Stephan Kolling. Sie betonte wie wichtig die Qualität in der Pflege sei und dass die Akademie ihren Teil dazu beitrage. Harald Kilian, Vorsitzender der Saarl. Pflegegesellschaft und Referent des Paritätischen lobte die gute Zusammenarbeit mit der Akademie. Julia Rahn, Leiterin des Bereichs Fort- und Weiterbildung in der Akademie, ließ zum Abschluss noch einmal die Geschichte der Akademie Revue passieren. Im Anschluss hatten die Anwesenden Zeit für persönliche Gespräche und konnten auch dem Unterricht beiwohnen.

Momentan befinden sich 86 Schüler in der Altenpflegeausbildung, 45 in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. Im Vergleich zum letzten Jahr 2015/16 eine Steigerung, denn durch den gewonnenen Platz konnten mehr Interessenten aufgenommen werden als in Ottweiler. Auch die Fort- und Weiterbildungen sind gut besucht: 2016 wurden 114 Fortbildungen mit rund 1600 Teilnehmern veranstaltet, außerdem 7 Weiterbildungen mit 115 Teilnehmern. Die Fort- und Weiterbildungen sind nicht nur Mitarbeitern des Schwesternverbandes zugänglich, sondern stehen auch Interessierten anderer Träger oder Privatpersonen offen. 180 Personen haben von diesem Angebot im letzten Jahr Gebrauch gemacht.
Mehr Informationen finden Sie hier>>>



Die politischen Vertreter zusammen mit dem Team der Akademie und Jörg Teichert (2.v.r.) vom Vorstand des Schwesternverbandes.