Rechter Inhaltsbereich

15.05.2017

Vielfalt und Miteinander im Landkreis Neunkirchen

„Wohngruppen Unterer Markt“ beteiligen sich am Aktion Mensch-Tag


Am 04. Mai fand der Protesttag für Menschen mit Behinderung auf dem Stummplatz in Neunkirchen statt. Der diesjährige Tag der Aktion Mensch stand unter dem Thema „Wir gestalten unsere Stadt“. Ziel der Aktion war es, dass sich Menschen mit und ohne Behinderung, Alt und Jung kennenlernen. Sie sollen gemeinsam dazu beitragen, dass Städte, Dörfer und Kommunen positiv verändert werden, damit Menschen dort gerne und gleichberechtigt zusammen leben.
Einige Klienten der „Wohngruppen Unterer Markt“, einer Einrichtung des Schwesternverbandes für Menschen mit seelischer Behinderung und/oder chronischem Suchtmittelmissbrauch, waren an diesem Aktionstag mit einem eigenen Stand vertreten. Im Vorfeld haben sich die Bewohner zu dem diesjährigen Thema „Wir gestalten unsere Stadt“ Gedanken gemacht. Was wünschen Sie sich von und in ihrer Stadt Neunkirchen? Was könnte verändert werden, was fehlt? Dies waren Leitfragen, die schnell beantwortet werden konnten. Mehr Grünflächen, öffentliche Toiletten, mehr Blumen und Bänke, freies Wlan waren oft genannte Antworten und Wünsche.
Bereits am Morgen des Tages waren die Männer und Frauen in ihrer Vorfreude kaum zu bremsen. Direkt nach dem Frühstück zogen sie los, um den Pavillon aufzubauen. Dies haben sie vorher auf dem Balkon der Einrichtung geübt und somit stand nach kürzester Zeit der Pavillon auf dem Stummplatz. Das Werbematerial wurde ausgelegt und das Glücksrad aufgebaut. Es konnte losgehen.
Am Vormittag füllte sich der Stummplatz langsam und es kamen die ersten Interessenten an den Stand. Ein Bewohner warb mit großer Euphorie für das Drehen am Glücksrad. Als Hauptpreis gab es von den Bewohnern selbst hergestellte Kerzen zu gewinnen. Aber niemand ging leer aus, es wurden auch tolle Trostpreise angeboten. Fleißig wurde auch über die Wohngruppen und den Schwesternverband informiert. Nach einer kurzen Mittagspause kam eine neue Gruppe von Bewohnern zum Mithelfen. Die Mitarbeiter der „Wohngruppen Unterer Markt“ hielten den ganzen Tag die Stellung.
Das Highlight des Tages war das “Riesen Selfie“ mit allen Teilnehmern auf dem Stummplatz, das die Vielfalt der Menschen im Landkreis Neunkirchen auf einem Foto dokumentierte.