Rechter Inhaltsbereich

06.06.2014

Reger Andrang bei der Boule-Bahn-Eröffnung

Bewohner und Vereine freuen sich über neue Anlage


Dank ehrenamtlicher Arbeit und Materialspenden konnte im „Haus Nahetal“ in Idar-Oberstein eine Boule-Bahn angelegt werden. Mit Festcharakter wurde die neue Bahn nun eröffnet. Darüber freuten sich nicht nur die Bewohner des „Haus Nahetal“, sondern auch Boule-Vereine und Gemeinschaften aus  der Region.

Reges Treiben herrschte am Eröffnungstag rund um die Anlage. Viele Bewohner des „Haus Nahetal“ freuten sich nicht nur über das Spiel an sich, sondern auch über die vielen externen Besucher, die gekommen waren. Eingeladen zum Fest wurden nämlich auch Boule-Begeisterte aus Idar-Oberstein und den umliegenden Dörfern. Viele nahmen die Einladung dankbar an und nutzten die neue Gelegenheit des Boule-Spiels. Auch künftig steht die Anlage den  Vereinen offen, Interessenten können sich jederzeit melden, wie Einrichtungsleiter Christoph Petry sagt. Er hat zusammen mit dem Leiter der Fördergruppe des „Haus Nahetal“, Alexander Schick, das „Boule-Projekt“ durchgeführt. „Wir sind allen Helfern und Spendern sehr dankbar“, sagt Petry und ergänzt: „Die Anlage ist eine echte Bereicherung für unser Haus.“ Für die Zukunft ist geplant, auch mal ein richtiges Turnier zu veranstalten. Interessenten, die die Boule-Bahn nutzen möchten, können sich gerne mit der Einrichtungsleitung in Verbindung setzen: 06781 – 20750.  Mehr Informationen unter www.schwesternverband.de

 

 



Bei der Eröffnung der Bahn wurde natürlich auch gespielt.