Rechter Inhaltsbereich

20.05.2014

Welttag gegen die Benachteilung von Menschen mit Behinderung

Aktionen der FachdienstmitarbeiterInnen


Zum Welttag gegen die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung machte auch der "Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen" des Schwesternverbandes auf das Thema aufmerksam. In Neunkirchen, Merzig und Saarbrücken waren die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes vor Ort und klärten die Passanten zum Thema auf. Das Interesse war groß, sagten die Mitarbeiterinnen am Tagesende. Sie hoffen die Menschen ein Stück weit mehr für die Interessen und Probleme von Menschen mit Behinderung im Alltag sensibilisiert zu haben.  



In der Saarbrücker Europagalerie hatten die Fachdienstmitarbeiter ein Glücksrad dabei, um auf das Thema aufmerksam zu machen.


In Neunkirchen sorgte die Trommelgruppe des "Haus Hubwald" mit rhythmischen Einlagen für Aufsehen. So unterstützte sie den Informationsstand des Fachdienstes.


Der Merziger Bürgermeister Marcus Hofeld informierte sich am Infostand auch über die Aktion Mensch, die einige Projekte des Schwesternverbandes unterstützt.