Rechter Inhaltsbereich

22.05.2014

Neue Zahnarztpraxis erhalten

Leitungsteam bedankt sich bei Nordwest Dental Saar-Pfalz


Über eine kleine neue Zahnarztpraxis können sich die Klienten der „Häuser im Eichenwäldchen“ in Ottweiler freuen. Die Nordwest dental GmbH & Co. KG, die einen umfangreichen Service für Zahnarzt-Praxen und Dental-Labore anbietet, spendete der Einrichtung für Menschen  mit Behinderung die benötigte Ausstattung.

„Für unsere schwerstmehrfachbehinderten Klienten ist der Besuch einer externen Zahnarztpraxis fast nicht möglich, deshalb sind wir für diese Spende so dankbar“, erklärt Einrichtungsleiterin Bärbel Dollak den Verantwortlichen der NWD Saar-Pfalz die Situation. Einige der rund 270 Menschen, die momentan in der Einrichtung leben, seien durch ihre Behinderung so stark eingeschränkt, dass sich der Besuch einer externen Praxis sehr problematisch gestaltet. Die „Häuser im Eichenwäldchen“ verfügten schon immer über das Privileg einer eigenen Zahnarztpraxis, doch die „alte“ Praxis musste aufgrund des starken Sanierungsbedarfs vor einiger Zeit aufgegeben werden. Doch dank der Mitarbeiter der NWD Saar-Pfalz können die Klienten ab sofort wieder die interne Möglichkeit zur Zahnpflege nutzen. Die kleine Praxis wird von Dr. Krecu aus Eppelborn betreut, der bereits seit Anfang der 1980er Jahre die „Häuser im Eichenwäldchen“ begleitet.

Iris Halbgewachs, Geschäftsführerin der NWD Saar-Pfalz, beratender Außendienstmitarbeiter Andreas Parino und Guido Müller vom technischen Service, der die Geräte für die „Häuser im Eichenwäldchen“ auch montiert und installiert hat, bekundeten bei einem Besuch in Ottweiler ihre Freude darüber, den Klienten mit der Spende den Alltag zu erleichtern. Verhindert war Edgar Knieriemen, der die technische Planung durchgeführt und sich für das Projekt eingesetzt hatte. Bei dem Besuch lernten die Anwesenden die Einrichtung etwas näher kennen und erhielten vom Leitungsteam als Dankeschön einen Präsentkorb. Gefüllt war er mit Produkten, die im Arbeitstherapiebereich der „Häuser im Eichenwäldchen“ von den Klienten selbst hergestellt werden: z.B. Kerzen, Stressbälle und Holzartikel.



Susanne Fasel, Guido Müller, Bärbel Dollak, Andreas Parino und Iris Halbgewachs in der neuen Zahnarztpraxis.