Rechter Inhaltsbereich

03.11.2014

Freiräume gebastelt

Kunstprojekt in den "Häusern im Eichenwäldchen" und dem "Wohnen für Kinder und Jugendliche"


Ein generationenübergreifendes Kunstprojekt setzte diese Tage die Saarbrücker Künstlerin Annette Orlinski in den „Häusern im Eichenwäldchen“ und dem „Wohnen für Kinder und Jugendliche“ in Ottweiler um.

„Ein Kokon gibt Insekten einen Freiraum, in dem sie sich ungestört entfalten und entwickeln können“, erklärt Annette Orlinski die Idee ihres Projektes, das sie derzeit in rund 20 Einrichtungen für Senioren, Kinder oder behinderte Menschen im Saarland durchführt. Und so sollen sich beim Basteln von Kokons auch die Projektteilnehmer frei entfalten können und  sich Freiräume schaffen, wie Orlinski weiter sagt. Zur Umsetzung kam sie mehrere Tage in die beiden Einrichtungen des  Schwesternverbandes und betreute den Prozess. Zur Anfertigung der kleinen Kokons wurde zunächst Zeitungspapier zerknüllt und in einen Draht eingewickelt, der wiederum von einer Frischhaltefolie ummantelt wurde, um das Gebilde stabil zu halten. Weiter wurden bunte Wollfäden mit bloßen Händen miteinander verstrickt, die dann um die Kokons gebunden werden. Jeder Projektteilnehmer konnte so einen Beitrag leisten und sich damit seinen Freiraum sichern. Aus allen Wohngruppen der „Häuser im Eichenwäldchen“ beteiligten sich die Klienten und brachten ihre individuellen Fähigkeiten mit ein. Auch die Mitarbeiter, die am Projekt mitgearbeiteten, sind begeistert vom gemeinsam Geschaffenen.

Die fertiggestellten Kokons wurden im nächsten Schritt im Bereich des Cafés der „Häuser im Eichenwäldchen“ aufgehängt. Das Kunstwerk bringt damit nicht nur Farbe ins Café, sondern die Klienten sollen sich immer daran erinnern, dass sie am Projekt teilgenommen und sich damit einen kleinen Freiraum geschaffen haben. Es bleibt spannend, was aus den Kokons bald noch entstehen wird.

Annette Orlinski hat es in den „Häusern im Eichenwäldchen“ übrigens so gut gefallen, dass sie ab November einmal in der Woche als Kunsttherapeutin verschiedene Kunstprojekte mit den Klienten durchführen wird. Dabei stehen Arbeiten aus Recyclingmaterialien im Vordergund, wie sie verrät.



Das sind die Kokons, die Annette Orlinski mit den Klienten bastelte.


Hier wird gerade die Cafeteria der "Häuser im Eichenwäldchen" verziert.